Unsere Gemeinden im Jahr 2026 - Predigtreihe im Advent

Wir haben unseren Klausurtag mit einem Schreibgespräch begonnen. 

Ausgangspunkt war folgende Vorstellung:
Claus Galonska kommt in 10 Jahren also 2026, wenn er bereits einige Jahre im Ruhestand ist, wieder nach KHuG.

 

  •  Was wird dann sein?
  •  Wie sieht unser Leben dann aus?
  •  Wie sieht es mit unserm Glauben und wie sieht es mit unseren Gemeinden aus?

 

Im Anschluss kam uns die Frage Jesu Christi, die Frage des Evangeliums in den Sinn:


Wird jedoch der Menschensohn, wenn er wiederkommt, auf der Erde noch Glauben vorfinden? Lukas 18,8

 

Daraus haben sich unsere Predigten im Advent entwickelt:

 

Advent ist ... nicht ...

 

Advent ist nicht Vorweihnachtszeit, Glühweinseligkeit auf dem Weihnachtsmarkt, Shopping, Geschenke, Basare im Pfarrheim … Das ist sicher ganz schön, aber nicht Advent!


Advent ist eine Bereitschaft, eine offenen Haltung und Erwartung, eine Frage:

 

Wird der Menschensohn, wenn er wiederkommt, noch Glauben auf der Erde vorfinden? Lukas 18,8

 

diese Frage stellt Jesus! Diese Frage stellen wir!

 

Das ist die Überschrift über der Predigtreihe im Advent. Die Vorstellung … „wenn der Menschensohn wiederkommt“ … am Ende der Welt, am Ende des Lebens ist schwierig anzugehen.

Wir haben einmal eine ‚Zwischenstation‘ eingelegt: 2026 – in 10 Jahren.

  • Was glauben Sie?
  • Wie sieht es dann aus in Ihrem und meinem Leben?
  • Wie sieht es dann aus mit Ihrem und meinem Glauben, mit unserer Kirche?

Jesus fordert uns mit seiner Frage heraus.

 

Er fordert uns heraus, weiter zu denken,

  •  über Morgen und Übermorgen hinaus zu denken,
  •  über unsere eigene Lebenszeit hinaus,
  •  er fordert uns heraus für die Zukunft zu denken und noch weiter ...

An den Adventwochenenden hält immer ein Mitglied des Seelsorgeteams die Ansprache in allen Gottesdiensten. 

 

Bitte beachten Sie, dass am Samstag, den 26.11. um 17:00 Uhr das offene Singen in St. Marien Kalk stattfindet.

Herzliche Einladung!  Daher sind dann keine Vorabendmessen.

 

Hier die Übersicht über die Ansprachen:

 

1. Advent, 27. Nov.    Claus Galonska
Du glaubst anders als ich.
2. Advent, 3./ 4. Dez.Christoph Stanzel
Die Spreu vom Weizen trennen – das ist
heute unsere Aufgabe.
3. Advent,    10./ 11. Dez. Gerd Albrecht    
Bei denen sein, in deren Leben
nichts stimmt – das ist Kirche im Jahr 2026.
4. Advent, 17./ 18. Dez. Kordula Montkowski
Friedenslicht – Glaube ohne Tat ist ein leerer
Glaube – im Jahr 2026 erkennt man das
Christentum nicht an den vollen Kirchen,
sondern an der Tat!